Trekking

 

Trekking in #Valtellina bedeutet einen neuen Lebensrhythmus in immer wechselnden Landschaften zu entdecken. Von den Dörfern bis hin zu den Parks und Naturreservate, von den sanften Pfaden entlang der Bäche bis hin zu den steil zum Gipfel aufsteigenden Wegen: Man hat wirklich nur die Qual der Wahl. Erfahrene Trekker erwartet die Alta Via della Valmalenco (in acht Etappen): eine 130 Kilometer lange Wanderung überthront von den Gipfeln des Pizzo Scalino und des Bernina. Der Höhenweg Sentiero Roma führt Sie auf die Berge des Val Masino. Wunderschöne Trekkingwege sind auch die „Via Spluga“ und die „Via Bregaglia“ im Valchiavenna, der „Sentiero Rusca“ von Sondrio bis nach Thusis (Graubunden), die „Gran Via delle Orobie“, der „Sentiero della Pace“ im oberen Veltlin auf den Spuren des Ersten Weltkrieges und die „Via Alpina“, dieser lange Alpen-Weg (342 Etappen) durch 8 Staaten, der sich im Valtellina über 14 Etappen vom Stilfser Joch bis ins Valchiavenna windet. Nicht zu verpassen sind schließlich auch die „Via del Vino e del Sale“ zwischen Bormio und der Schweiz sowie die „Via dei Terrazzamenti“, die zwischen Weinbergen und Dörfern am rhätischen Talhang von Tirano nach Morbegno führt: wirklich #wonderful!

Vai a Natur und Landschaft

Livigno

Livigno
 

Livigno (1816 m ü.d.M.) liegt in der Mitte der Rätischen Alpen, zwischen dem Stilfser Joch und dem Berninapass. Eigentum der Grafschaft von Bormio, erlangte Livigno im Jahr 1816 die administrative Autonomie. Die Zollvorteile, schon von Napoleon und Österreich in Kraft gesetzt, wurden  im Jahr 1948 bestätigt, als das Gebiet zur  Zollfreizone erklärt wurde. Livigno ist die zweithöchst gelegenen Gemeinde Italiens, deshalb auch die Bezeichnung  „Piccolo Tibet” (d.h. “Kleines Tibet”), und ist heute ein Fixpunkt für das Shopping der wichtigsten und bekanntesten Marken der internationalen Mode, der Elektronik usw. Durch das 15 km lange Tal fließt der Fluss Spöl (Aqua Granda), ein Nebenfluss des Inns, der in Donau mündet. Die Wintersaison dauert von November bis Mai und wegen der modernen Liftanlagen und der gepflegten Loipen ist Livigno eine der ersten Wintersport-Adressen in Europa. Aber auch die Sommersaison ist reich an Gelegenheiten: ein Paradies der Liebhaber des Gebirges und der Mountainbike-Begeisterten, die auf Suche nach atemberaubenden Landschaften sind. Auch Indoor-Fitness und -Sport im Aquagranda, einer brandneuen Anlage mit modernst ausgestatteten Sporthallen und einem großen Schwimmbad. Kunst und Kultur finden sich in der Pfarrkirche der  „Natività di Maria Vergine“ (Geburt der Jungfrau Maria) (1477), in den Kirchen Sant‘Antonio (1589) und San Rocco (1591) und in den "tee", typischen Häusern von unschätzbarem Wert.

Info: www.livigno.eu

Guide e Istruttori

  1. Associazione Guide Alpine Livigno

    Via Ostaria 380
    Livigno
    Tel: +39 0342 996262
    info@guidealpine.info
    http://www.guidealpine.info

Essen und trinken

Die Bresaola aus dem Veltlin sollte man unbedingt probieren. Eine gesunde Wurstdelikatesse, die durch das IGP Gütesiegel [g.U.] garantiert ist und nach strengen Produktionsbestimmungen traditionell erzeugt wird. Probieren Sie die Äpfel IGP aus dem Veltlin in den Sorten Golden Delicious, Red Delicious und Gala – ein exzellentes Produkt, das alle Vorzüge eines Apfels aus der Berglandregion aufweist: knackig, aromatisch und saftig. Entdecken Sie im Geschmack des Bitto Käses das Aroma der Bergkräuter oder probieren Sie den halbfetten Valtellina Casera Käse, der nach alter Tradition erzeugt wird.

Altre attività Livigno