Freeride-Projekt in Livigno

Die Stadt Livigno hat den Titel “Best Freeride Resort” erhalten und damit bestätigt, dass es kein besseres Ziel für Freerider gibt, die sich zügellos in den Neuschnee wagen wollen.

Das Freeride-Projekt ist in Livigno mit dem Ziel entstanden, diesen Sport immer sicherer zu machen.

Dank dieser Initiative werden Sie jeden Morgen über die Schnee- und Wetterbedingungen informiert. Mit Hilfe der App My Livigno können Sie entscheiden, ob es der richtige Tag ist, um sich in das Tiefschneeabenteuer zu stürzen.

Damit Ihnen an nichts fehlt, wird das Freeride-Projekt laufend weiterentwickelt: von der Freeride Map für Backcountry-Aktivitäten bis zur Verbesserung des Kommunikationssystems durch Monitore und Hinweistafeln. Zudem Einführung von Heliskiflügen, Einrichtung von Kontrollpunkten für Lawinensuchgeräte sowie integriertes Risikomanagement mittels künstlich ausgelöster Lawinenabgänge.

Für die ersten Versuche wurden Gebiete mit geringem Risiko ausgewählt. Die Freeride Approaching Areas, wo man in Neuschnee fahren kann, ohne Schaufel, LVS und Sonde mitführen zu müssen. Dies ist der erste entscheidende Schritt in Richtung immer aufregendere Abenteuer.  

Verwaltete Strecken

 Dank entsprechender Hinweistafeln können Sie sich allein, aber mit der erforderlichen Tiefschneeausrüstung ins Abenteuer stürzen. Wichtig ist, sich an die einschlägigen Regeln zu halten:

Die Regeln für die Touren:

  1. Informieren Sie sich über die örtlichen Schnee- und Wetterbedingungen, die sie einfach über die App My Livigno herunterladen können.
  2. Führen Sie die unerlässlichen Ausrüstungsgegenstände zur Selbsthilfe mit: Schaufel, LVS und Sonde (müssen mitgeführt werden!). Bei Fragen wenden Sie sich an die Bergführer.
  3. Handeln sie stets vorsichtig und bewusst. Sie sind alleinig für Ihr Abenteuer verantwortlich.
  4. Teilen Sie zur erhöhten Sicherheit und für mehr Spaß die Tour mit mehreren Personen.
  5. Wenn sie sich nicht absolut sicher fühlen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Bergführer, die Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  6. Bei einem Unfall leisten Sie anderen Personen Erste Hilfe und rufen sie umgehend die 112 an.

Weitere Infos unter: www.livigno.eu/ciaspole-freeride

Heliski

Das Gebiet von Livigno und Alta Valtellina bietet atemberaubende Aussichten, die das Herz jedes Freeriders höher schlagen lässt. Jungfräuliche Pisten mit aufregenden Hubschrauberflügen zu erreichen, ist ein weiterer Anreiz für Ihr Abenteuer. Heliskiflüge sind individuell gestaltbar. Wenn Sie sich mit Freunden zusammenschließen, dann können Sie sparen, indem Sie die Kosten teilen. Außerdem erhöhen Sie Ihre Sicherheit und Sie haben mehr Spaß. Checken Sie vor Ihrem Start Skipass, Skiausrüstung, (Telemark, Ski oder Snowboard), ABS-Rucksack, LVS, Schaufel und Sonde. Sollten Sie keinen ABS haben, können Sie diesen um nur 10 Euro ausleihen. 

Weitere Infos unter www.livigno.eu/heliski-e-helitaxi 

Freeride-Events

Man nehme die besten Freeriders, traumhafte Orte in der Natur, die aufregendsten Pubs in der Stadt … alles Non Stop für 4 Tage. Wir sprechen vom European Freeride Festival: das irdische Paradies für jeden Freerider. „Freeriding for all” lautet das Motto der Veranstaltung, die allen die Möglichkeit bietet, das Angebot in Livigno zu erleben. Tiefschnee, unberührte Pisten und Party.

Weitere Infos unter www.europeanfreeridefestival.con/it 

Geschützte Gebiete

Vergessen Sie nicht, dass Sie in der unberührten Natur nur zu Gast sind. Neben der Emotion im Neuschnee könnte es auch zu einer überraschenden Begegnung mit den Bewohnern dieser herrlichen Gebiete kommen. Elegant und zurückhaltend könnten plötzlich Rehe, Hasen, Gämsen, Alpenschneehühner und Birkhühner auftauchen.
Wenn Sie sich an die Regeln halten, dann gewinnt Ihr Abenteuer noch mehr an Faszination: 

  1. Respektieren Sie die Schutzgebiete!
  2. Vermeiden Sie Aktivitäten zu später Stunde und in der Nacht
  3. Wenn Sie ein Tier sehen, dann bleiben Sie auf Distanz und vermeiden abrupte Bewegungen.

Genießen Sie das Abenteuer!
 
Weitere Infos unter www.livigno.eu/aree-protette 

Weitere Anerkennungen

Von der Messe Skipass in Modena, die vom 29. Oktober bis 1. November 2015 stattfand, kommt der prestigeträchtige Preis, der Livigno als beste italienische Freeride-Destination kürt.

Zur goldenen Palme des Freeride Made in Italy kommen noch viele weitere Auszeichnungen für Skifahrer, Events, Strukturen der Ortschaft. Insbesondere hat Bruno Mottini den Titel als „Best Male Freerider" und „Best Male Skier" erhalten, Yuri Silvestri jenen als „Best Male Freeskier" und für die „Best Male Performance". La Skieda siegte in der Kategorie „Best Freeride Event", Mottolino gewann für die Kategorien „Best Beginners Park", „Best Special Obstacle", „Best Marketing"und „Best Event in Italien" mit Suzuki Nine Knights.