Aprica (1180 m ü.d.M.) liegt auf dem gleichnamigen Bergpass, der das Veltlin mit dem Valcamonica in der Provinz Brescia verbindet und der ein historischer Kommunikationsweg für die vom Berninapass bis zur Poebene herabgehenden Pilger, Soldaten und Händler war. Der Winter- und Sommerfremdenverkehrsort Aprica liegt in einer grünen Mulde mitten im Naturreservates des Parco delle Orobie Valtellinesi und der Riserva Naturale del Pian di Gembro und den Schätzen des Osservatorio Eco - Faunistico Alpino (Observatorium der alpinen Öko-Fauna), das einen wunderbaren Braunbären beherbergt. Wählen Sie Aprica zum Skifahren, zum Skibergsteigens, zum Langlaufen und zum Schneeschuhgehen: Liftanlagen, Loipen, Ski-Schulen und Routen jeder Art können jedes Bedürfnis erfüllen! Im Sommer tauchen Sie in die unberührte Natur ein und wählen Sie unter Pfaden und Touren, zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Wenn Sie die anspruchsvolle Rad-Aufstiege nicht fürchten, so warten der Aprica-, der Mortirolo- und der Santa Cristina Pass, schon Schauplatz vieler Rennen des Giro d'Italia, darauf erobert zu werden! Besichtigen Sie auch die Kirchen der Assunta und von San Pietro, sowie die zeitgenössischen Wandmalereien eines einheimischen Künstlers in den verschiedenen Stadtteilen.  

Info: www.apricaonline.com / www.valtellinaturismo.com