Parks und Naturschutzgebiete

Valtellina - die grüne Oase im Herzen der Alpen!

 

Für all jene die einen Bergurlaub inmitten der Natur suchen ist das Valtellina bestens geeignet, da mehr als die Hälfte seines Gebietes als Naturpark und Naturschutzgebiet definiert ist: Etwa der Nationalpark Stilfser Joch, der größte Nationalpark der Alpen, oder der Parco delle Orobie Valtellinesi sowie sieben weitere Naturschutzgebiete, darunter das Riserva Naturale della Val di Mello, als das größte Naturschutzgebiet in der gesamten Lombardei.

Der Nationalpark Stilfser Joch

Der Nationalpark Stilfser Joch, Parco Nazionale dello Stelvio, gegründet 1935, ist mit 130.700 Hektar Gesamtfläche nicht nur der größte Nationalpark des gesamten Alpenbogens, sondern auch einer der ältesten in ganz Italien. Im Herzen der Zentralalpen umschlingt er von Gletscher und Wasser geformte Täler, die aus dem mächtigen Ortler-Cevedale-Massiv entspringen. Etwa drei Viertel des Parks liegen über 2.000 m Seehöhe, mit der Spitze des Ortlers auf 3.905 m als maximaler Erhebung. Der größte Teil des Nationalparks Stilfser Joch befindet sich im Valtellina, genauer gesagt im Alta Valtellina.

Während das Tal vom satten grün der Wiesen dominiert wird, tauchen die ausgeprägten Nadelwälder und vor allem die hochgelegenen Almen die Berghänge in einen Mix unterschiedlicher heller und dunkler Grüntöne. Wer auf den Wegen dieses weitläufigen Naturschutzareals wandert hat auch keine Schwierigkeiten dabei Füchse, Murmeltiere, Hirsche, Rehe, Gämse und Steinböcke zu beobachten. Wer seinen Blick zum Himmel schweifen lässt, über die Bäume und Almen hinweg, kann auch den Flug von Königsadlern, Habichten oder Bartgeiern verfolgen. Allein bei den Wirbeltieren zählt man in der Fauna des Parks mehr als 260 Arten. Zu diesen gesellen sich noch zahllose Wirbellose, die teilweise unter extremen Bedingungen überleben können.

Entdecken Parks und Naturschutzgebiete