Sunà de Mars

Das wichtigste Volksfest von Aprica, um "das Gras” und den Frühling zu wecken

WO Aprica
WANN 29/02/2020

 

Aprica feiert von 20.30 bis 23.30 Uhr das Sunà de Mars, das wichtigste Volksfest des Ortes, mit dem Ziel das Gras auf den Wiesen, sprich den Frühling, aus dem Winterschlaf zu wecken.

Als Aprica noch eine bäuerliche Realität hatte und der Schnee als Geschenk des Himmels den Tourismus noch nicht nach Aprica gebracht hatte, war es Tradition den Frühling mit dem Läuten von Glocken zu wecken. Diese Tradition ist nie verloren gegangen: Ausgehend von den verschiedenen Ortsteilen (S. Pietro, Dosso, Mavigna, S. Maria, Liscidini und Liscedo) ziehen die Einwohner jedes Jahr mit den sogenannten bronse e sampogn (den Kuhglocken) durch die Straßen des Ortes, damit das Läuten das Gras aufweckt und die Natur wieder zu sprießen beginnt.

Die Veranstaltung endet mit der Verkostung des mach, eines typischen lokalen Gerichts aus Polenta und Würsten.