Madesimo (1550 m ü.d.M.) liegt im oberen Valle Spluga, unterhalb des gleichnamigen Passes, der in die Schweiz führt. Schon Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts war Madesimo ein berühmter Ort für Sommer- und Winteraufenthalte. Hier verbrachte der Dichter Giosuè Carducci fünfzehn Sommer lang seine Urlaube (von 1888 bis 1905). Heute  bietet Madesimo ein modernes Skigebiet von 1150 bis 2880 Meter Höhe. 60 km Pisten für Ski Alpin, darunter die aus dem wunderschönen Val di Lei hinabführenden Pisten und die spektakuläre Canalone-Piste, sowie zahlreiche Strecken für das Ski Nordisch und Routen für Schneemobil- und Snowkiting-Ausflüge. Besuchen Sie Madesimo auch im Sommer: Begehen oder befahren Sie mit dem Mountainbike den Splügenweg oder wählen Sie unter den zahlreichen Trails zu den Berghütten und Bergseen der Alpen! Sehenswert ist die Kirche SS. Pietro e Paolo, die im Jahr 1946 an Stelle einer älteren Kirche aus dem sechzehnten Jahrhundert gebaut wurde und das Kirchlein Santa Maria Maddalena in Pianazzo. Beim Hinabsteigen machen Sie  Halt im hübschen Ort Campodolcino (1070 m ü.d.M.)! Ausgangspunkt vieler Wanderungen und Klettertouren: die Cardinello-Straße zum Splügenpass mit ihren Schluchten, den Gipfeln des oberen Valle Spluga. Im Winter erreichen Sie mit der unterirdischen Standseilbahn Sky Express in wenigen Minuten die Liftanlagen von Motta. Besuchen Sie das Öko-Museum des Valle Spluga und das „Cà Bardassa“, ein typisches Berghaus im Vorort Fraciscio, das heute Sitz des ethnographischen Museums und der lokalen Comunità Montana („Berggesellschaft“) ist.

Info: www.campodolcino.eu / madesimo.eu